Historie Standort Qualität Karriere

Dürfen wir vorstellen?
Dürfen wir vorstellen? Silke Westermann heißt unsere neue Auszubildende als Kauffrau für Büromanagement und sie wird sich nach kurzer Einarbeitungszeit gern um alle Belange unserer Kunden kümmern. Wir wünschen ihr einen guten Berufsstart und viel Erfolg.

Stallsaison: Boxenbau und Einstreu
Wie in jedem Jahr bieten wir passend zum Aufstallen unsere bewährten Weidetore in stabiler, schwerer Qualität an, um schnell und einfach Boxen zu bauen. Erhältlich in Halbmeterlängen und als ausziehbare Teleskoptore. Zur Einstreu liefern wir größere Mengen Stroh, Strohmehl, Sägemehl und Einstreukalk günstig in Durchfracht frei Hof an oder in kleineren Mengen ab Lager.

NEU: Raps Pro
Begleitend zur Rapsaussaat haben wir die RapsPro-Begleitpflanzen-Mischung der Fa. Rudloff empfohlen. Erwähnt haben wir diese Anbaustrategie schon im letzten Jahr in Bezug auf den Wegfall des Insektizidschutzes in der Beize. Jetzt ist das Thema Begleitsaat aktueller denn je, denn durch die neue Düngeverordnung ist ein rentabler Anbau von Raps aufgrund der eingeschränkten N-Menge fast unmöglich. Durch RapsPro wird nicht nur Bodenleben, Fruchtbarkeit und Humusgehalt gefördert, es bringt zudem Nährstoff- Rücklieferungen im Wert von ca. 30 €/ha, u. a. auch bilanzfreien Stickstoff, der dem Raps sehr dienlich ist.

Jetzt aktuell im Hof & Gartenmarkt:
Nach der Getreideernte beginnt die Apfelernte und dazu bieten wir Ihnen wieder jeden Dienstag und Donnerstag von 14 bis 17 Uhr die Annahme Ihrer Äpfel für den Auricher Süssmost an. Sie erhalten z.B. für 50 kg Äpfel einen Gutschein über 40 Flaschen Saft in vielen Sorten zu vergünstigten Preisen (Ersparnis 0,55 € je Flasche). Machen Sie mit – es lohnt sich! Leckere Säfte das ganze Jahr zum besten Preis!





Historie

Im Jahr 1911 kaufte der Landwirt Jibbe Redelf Folkerts die Groothuser Mühle und betrieb dort über 20 Jahre das Müllerhandwerk. Seine Frau Catharina führte den Betrieb nach seinem Tod in den Kriegsjahren weiter, bis Sohn Hinrich Folkert Folkerts 1948 die Geschäfte übernahm. Er entwickelte die Mühle zu einem charakteristischen Landhandelsbetrieb, insbesondere ab 1967 durch den Bau einer Siloanlage für lose Getreide und die in den Jahren darauf fortlaufend folgende Erweiterung der Lagerkapazitäten.

1988 trat in dritter Generation Tochter Clara Folkerts-Kleemann mit Ehemann Tjade-Berend Kleemann in die Geschäftsführung ein, die Firmenübergabe erfolgte 1997. Die Geschäftsfelder wurden stetig erweitert, auch außerhalb des Landhandels, beispielsweise mit dem Bau einer Windkraftanlage. Weitere Lagerhallen und Annahmen für Getreide sowie der Bau einer Flüssigdüngeranlage folgten.

Im Jahr 2002 fusionierte die Fa. Hinrich Folkerts mit den Landhandelsbetrieben Schoon, Marienhafe, Mennenga & Poppinga, Norden und Fleetjer, Münkeboe zum Landhandel Nord-West. Nach gut 10 Jahren trennte sich die Fa. Folkerts aus dem Verbund, um ab dem 01.07.2013 wieder eigenständig zu arbeiten.

Seitdem wurden die Lagerkapazitäten und die Fahrzeugflotte laufend erweitert. Das Geschäftsfeld umfasst nun auch diverse landwirtschaftliche Lohntätigkeiten.

Unsere Stärken liegen in

  • der verläßlichen Nähe zum Kunden
  • hoher Flexibilität und Leistungsbereitschaft
  • einer schlagkräftigen Fahrzeugflotte.